Herne [PM] Aufgrund eines starken Unwetters ist es am späten Dienstagabend zu mehr als 50 wetterbedingten Einsätzen im gesamten Stadtgebiet gekommen.

Die Feuerwehr Herne war mit ca. 120 Einsatzkräften von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr bis in die frühen Morgenstunden im Einsatz, zusätzlich ist der Führungsstab der Feuerwehr besetzt worden, um die Vielzahl der Einsätze zu priorisieren und koordinieren.

Bei der Berufsfeuerwehr Bochum sind zu Beginn des Unwetters so viele Notrufe eingegangen, dass eine Vielzahl von Notrufen, im Rahmen der Interkommunalen Zusammenarbeit, auch bei der Leitstelle der Feuerwehr Herne aufgelaufen sind. Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr Herne unterstützte die Feuerwehr Bochum bei der Abarbeitung der dortigen Unwettereinsätze.

Neben den Wetterbedingten Einsätzen musste noch ein Einsatz mit der Meldung „Gasgeruch“ und ein ausgelöster Heimrauchmelder abgearbeitet werden.

Verletzte Personen gab es glücklicherweise keine.

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)