Gelsenkirchen / Herne [ots] Nach einer Verkehrsunfallflucht am Rhein-Herne-Kanal auf Herner Stadtgebiet hat das Verkehrskommissariat die Ermittlungen aufgenommen.

Ein 48-jähriger Herner fuhr am vergagenen Montag (29.07.2021), gegen 6:00 Uhr, mit seinem Fahrrad am Südufer des Kanals in Richtung Recklinghausen.

Im Bereich einer Unterführung der Dorstener Str. kam es zu einer Kollision mit einem noch unbekannten Pedelecfahrer, welche das Südufer in Richtung Gelsenkirchen befuhr.

Beide Zweiradfahrer kamen zu Fall. Der 48-Jährige wurde schwer verletzt und begab sich zur stationären Behandlung in ein Gelsenkirchener Krankenhaus. Zwei Tage später informierte er die Polizei über den Sachverhalt.

Der Pedelecfahrer stand nach dem Unfall wieder auf und flüchtete ohne Unfallaufnahme mit seinem Rad in Richtung Herne.

Beschrieben wurde der schlanke Mann zwischen 40 und 45 Jahre und als circa 190 cm groß. Bekleidet war er mit einer heller Jeans und einem blauem Hemd. Bei dem Fahrrad soll es sich um ein weißes Model der Marke „Pegasus“ gehandelt haben.

Das Verkehrskommissariat bittet darum, dass sich dieser Mann und weitere Zeugen des Sachverhaltes zur Geschäftszeit unter der Rufnummer 0234 9095211 melden.

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)