Herne [stwh] Die Stadtwerke haben ihren Fuhrpark um zwei weitere Elektrofahrzeuge erweitert. Zwei Verbrenner, die bisher für die Zähler- bzw. Netzabteilung des Lokalversorgers im Einsatz waren, wurden nun jeweils durch einen Peugeot e-Expert ersetzt.

„Bei einer durchschnittlichen Laufleistung von rund zehntausend Kilometern sparen wir so über 10 Tonnen CO2 in Herne pro Jahr“, weiß Gürcan Ak, Leiter der betriebseigenen Kfz-Werkstatt und verantwortlich für die Fahrzeugflotte des Lokalversorgers.

Mit den beiden Peugeots umfasst der Fuhrpark der Stadtwerke mittlerweile bereits 19 reine Elektroautos und 3 Plug-in-Hybride. Hinzu kommen 32 klimaschonende Erdgasfahrzeuge. Anfang Juni hatte das Unternehmen außerdem das erste Brennstoffzellenauto in Herne angemeldet.

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)