Herne [idr] Der Regionalverband Ruhr (RVR) gestaltet den Haupteingang zum Revierpark Gysenberg in Herne um und wertet diesen auf. Dafür wird ab heute (06.09.2021) der störende Überbau zwischen Kiosk und Eissporthalle zurück gebaut und Platz gemacht für eine großzügige und einladende Eingangsgestaltung. Auch der Kiosk wird abgerissen. Die Baumaßnahme dauert etwa zwei Wochen. Vom 13. bis 17.09.2021 ist der barrierefreie Zugang zum Park nur über den Eingang am Lago gegeben. Die Kosten für den Abbruch belaufen sich auf 30.000 EUR.

Dazu Dr. Frank Dudda, Hernes Oberbürgermeister und Vorsitzender der RVR-Verbandsversammlung: „Der Abriss des Kiosks ist ein erstes sichtbares Zeichen für die umfassende Modernisierung des Areals. Der RVR investiert hier fünf Mio. EUR in die Verbesserung der Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger.“

Die Gestaltung des neuen Eingangs ist der Auftakt eines umfassenden Vorhabens. Unter dem Motto „Natur und Tivoli“ revitalisiert der RVR den Revierpark Gysenberg. Besucherinnen und Besucher können sich künftig auf ein vielfältiges Spiel- und Sportangebot inklusive eines Pumptracks, neue Sitz- und Aufenthaltsmöglichkeiten sowie Umweltbildungs- und Erlebnisangebote freuen. Ein neues Beschilderungs- und ein insektenfreundliches Beleuchtungssystem gehören ebenfalls zur Umbaumaßnahme. Durch die ökologische Aufwertung wird eine Fülle und Vielfalt an Flora und Fauna zu sehen sein.

Am 19. September lädt der RVR zu einem Erlebnistag für Familien in alle fünf Revierparks ein. Von 10:00 bis 17:30 Uhr werden verschiedenste Mitmachführungen angeboten. In Kleingruppen können sich Besucherinnen und Besucher im Revierpark Gysenberg beispielsweise auf eine Entdeckungstour durch die Wildnis begeben, den Schatz des Gysen suchen, Discgolf ausprobieren und beim Workshop Landart mit natürlichen Werkstoffen und Materialien kreativ werden. Alles ist kostenlos, nur eine Anmeldung ist erforderlich.

Der RVR revitalisiert die fünf Revierparks in der Metropole Ruhr mit einem Investitionsvolumen von 28 Mio. EUR. EU und Land fördern die Maßnahmen zu 80 % im Rahmen des EFRE-Aufrufs „Grüne Infrastruktur NRW“ vom NRW-Umweltministerium. Der RVR übernimmt 20 % der Kosten.

Anmeldung und Infos: http://www.revierparks.rvr.ruhr

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)