Herne [pm] Mit Wirkung ab dem 24.11.2021 ist eine neue Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) in Kraft getreten. Sie sieht weitreichende Einschränkungen für Ungeimpfte auch in Herne vor.

Beerdigungen:
An Beerdigungen dürfen nur noch immunisierte oder getestete Personen teilnehmen. Immunisierte Personen sind vollständig geimpfte oder genesene Personen. Die Nachweise einer Immunisierung oder Testung sind durch Anbieter und Veranstalter der Beisetzung zu kontrollieren. Die Besuchenden müssen bei den Beisetzungen die erforderlichen Nachweise mitführen und vorzeigen. In den städtischen Trauerhallen bleibt es weiterhin bei der Maskenpflicht. Die Maske darf erst abgesetzt werden, wenn der Sitzplatz erreicht ist. Die bisher geltende Mindestabstandspflicht von 1,5 m am Sitzplatz gilt nicht mehr.

Trauungen:
An standesamtlichen Trauungen darf nur noch teilnehmen, wer immunisiert oder getestet ist.

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)