Herne [pm] Am heutigen Tag, den 27.07.2021 kam es durch einen kurzzeitigen Starkregen zu einem erhöhten Einsatzaufkommen für die Feuerwehr Herne.

Ab 18:00 Uhr erhielt die Leistelle mehrere Notrufe, wobei Anrufer über gelöste Gullydeckel, überflutete Straßen und vollgelaufene Keller berichteten. Die Leistelle entsandte daraufhin mehrere Löschfahrzeuge und den Einsatzleitwagen der Feuerwache 2 als Erkunder.

Die gemeldeten vollgelaufenen Keller konnten aufgrund der geringen Wassermengen nicht durch Mitteln der Feuerwehr leer gepumpt werden.

In der Heerstr., sowie Landgrafenstr. und Berliner Str. bestätigten sich die gemeldeten Wassermengen in den Straßenzügen. Das Tiefbauamt wurde durch die Leitstelle der Feuerwehr Herne informiert.

Die Einsätze waren gegen 20:00 Uhr abgearbeitet. Personen kamen nicht zu Schaden.

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)