Herne [vhs] Ferien daheim müssen nicht langweilig sein. Dies belegt ein vhs Ferienangebot für Jugendliche, die an 4 Tagen ein bischen in die japanische Sprache hineinschnuppern, ihren Namen mit japanischen Schriftzeichen schreiben, sich begrüßen und ein wenig plaudern lernen. Wieso interessieren sich Jugendliche für Japanischkurse der vhs? Programmbereichsleiterin Monika Remlinger hat Teilnehmende von „normalen“ Sprachkursen befragt und dabei wurde immer mal Interesse an  japanischer Popkultur,  speziell an Mangas und Animes (japanische Comics) benannt. So lag es nahe, mal einen Kurs speziell für Jugendliche in den Ferien anzubieten und in diesem nicht nur Einblicke in die Sprache zu ermöglichen sondern auch kreatives Zeichnen und Gestalten damit zu kombinieren. Möglich machten dies eine Muttersprachlerin, Wakana Kawashima und der Kreativkünstler Kubilay Cumur. Mangas zeichnen ist nicht schwer, so machen 10 Teilnehmende die Erfahrung, denn sie basieren auf wenigen und einfachen geometrischen Figuren. Spaß war garantiert.

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)