Herne [pm] Ab Montag, 02.08.2021, wird die 7-Tages-Inzidenz in Herne voraussichtlich so lange über 10 liegen, dass die Stadt Herne in die Inzidenzstufe 1 rutscht. Eine entsprechende Information veröffentlichte das NRW-Gesundheitsministerium auf der Homepage.

Damit gelten wieder zusätzliche Beschränkungen. Diese gelten so lange, wie das Land NRW und die Stadt Herne beide in Inzidenzstufe 1 liegen. Sollte eine von beiden ein eine andere Inzidenzstufe wechseln, ändern sich die Regelungen.

Die Inzidenzstufe 1 bedeutet für Herne:

  • Das Tragen von medizinischen Masken, Abstände und die einfache Rückverfolgbarkeit von Kontakten ist in vielen Bereichen wieder vorgeschrieben.
  • In öffentlichen Raum dürfen sich fünf Haushalte treffen, ohne Begrenzung der Anzahl der Personen. Alternativ dazu dürfen sich bis zu 100 Personen treffen, die aus unterschiedlichen Haushalten kommen und über einen Negativtestnachweis verfügen.
  • Auch auf Sportanlagen im Freien gilt die Maskenpflicht in Warteschlangen und die besondere Rückverfolgbarkeit der Kontakte. Zuschauer bekommen fest zugewiesene Sitz- oder Stehplätze. Veranstalter von Sportveranstaltungen legen wie gehabt dem städtischen Fachbereich Sport ein Hygienekonzept vor.
  • In den Stadtbibliotheken und Museen müssen wieder Kontaktdaten für die Rückverfolgung von Kontakten erfasst werden.
  • In den Herner Schwimmbädern gilt, dass nur Personen, die getestet, genesen oder vollständig geimpft sind, Zutritt haben. Ausgenommen sind Kinder, die noch nicht zur Schule gehen. Vereine und Teilnehmen-de von Schwimmkursen sind ebenfalls ausgenommen, wenn sie das Schwimmbad für sich alleine haben. Wer einen negativen Test nach-weist, muss auch einen Ausweis vorlegen.
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)