Herne [pm] Seit letztem Jahr erweitert die Herne-App das städtische Informationsangebot. Die Stadt Herne stellt sich neu auf und erweitert die Funktionalitäten.

Ein Mängelmelder für unterwegs, Push-Nachrichten, falls es einmal schnell gehen muss und ein umfangreiches Informationsangebot auf Basis der Inhalte der städtischen Webseite: Diese Mischung hat die Herne App seit dem Frühjahr vergangenen Jahres bei den Bürgerinnen und Bürgern zu einem geschätzten und gut nachgefragten Informationsangebot aus dem Rathaus werden lassen.
Mit der Gelsennet Kommunikationsgesellschaft mbH hat die Stadt Herne eine neue Version unter dem Titel „Herne-App 2021“ entwickelt – noch schneller, noch interaktiver und mit noch mehr Angeboten für die Bürgerinnen und Bürger. Durch die Kooperation mit dem städtischen Dienstleister aus Gelsenkirchen können interkommunale Dienstleistungen entwickelt und ausgetauscht werden.
Nunmehr startet ab Oktober der Echtbetrieb der neuen App. Vor allem der Bürgerservice wurde erweitert. Neben den gewohnten Services rund um Terminbuchung, Ideen- und Anregungsmeldungen sowie News und Veranstaltungen ermöglicht die App zukünftig individualisierte News und Veranstaltungen anhand persönlicher Präferenzen. Hierzu kann ein personalisiertes Nutzerprofil angelegt werden. Auch das Teilen von News ist jetzt möglich.
Weitere Informationen rund um öffentliche Dienstgebäude, Toiletten und andere sogenannte Points of Interest werden zur Verfügung gestellt.

Auch die Verzahnung zu anderen Angeboten von beispielsweise der HCR zu Abfahrten, Zeiten und Haltestellen, den Stadtwerken oder der Kirmes sind Bestandteil der App und werden noch in diesem Jahr wachsen.

Die App ist in den gängigen App-Stores verfügbar. In der Vorbereitung der anstehenden zusätzlichen Funktionalitäten kann es jedoch zu notwendigen Updates kommen. Hierfür bittet die Stadt Herne um Verständnis.

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)