Bochum [ots] Einen ungewöhnlicheren Sachverhalt nahmen Polizeibeamte der Wache in Wattenscheid am 06.08.2021, gegen 19:00 Uhr, auf.

Ein 49-jähriger Bochumer war zu Fuß im Bereich der Wattenscheider Innenstadt unterwegs. Hier wurde er von einem 77-jährigen Fahrradfahrer aus Bochum überholt.

Nach bisherigem Stand fühlte sich der 49-Jährige durch den Fahrradfahrer „geschnitten“.

Aus diesem Grund warf er diesem einen mitgeführten Katzenstreukarton hinterher. Dieser traf jedoch nicht den Senior, sondern landete im Gepäckkorb des Fahrrades.

Der 77-Jährige fuhr auf seinem Zweirad weiter in Richtung der Straße „An der Pappenburg“.

Der jüngere Bochumer nahm seinerseits die „Verfolgung“ über eine Abkürzung auf und stellte sich dem Radfahrer im Bereich der Weststr. 21 in den Weg.

Um einen Zusammenstoß zu verhindern, musste dieser stark abbremsen, verlor dabei jedoch die Kontrolle und kam zu Fall.

Mit einem Rettungswagen musste der Senior in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der 49-Jährige war erheblich alkoholisiert – ein Test ergab 2,5 ‰.

Die weiteren Ermittlungen zu diesem Sachverhalt hat das Verkehrskommissariat aufgenommen.

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)