Herne [ots] Eine dreiste Amtsanmaßung nahmen echte Polizeibeamte am gestrigen 27.07.2021 in Herne auf. Was war passiert?

Gegen 20:15 fuhr ein 53-jähriger Herner mit seinem Kleinkraftrad auf der Horsthauser Str. in Richtung Kanal. Vor ihm hielt ein silberner Pkw an einer roten Ampel. Nachdem es grün wurde, fuhr der Pkw jedoch nicht an, sodass der Zweiradfahrer an dem Auto vorbeifuhr.

Kurz darauf hörte der Herner Hupen und sah hinter sich blaues Blinklicht aus dem Frontbereich des gerade „überholten“ Autos sowie ein DIN A4 großes Schild mit der Aufschrift „Einsatzfahrzeug“.

Scheinbar handelte es sich um eine Zivilstreife der Polizei, sodass der Rollerfahrer anhielt.

Der Fahrer des Autos gab sich dann auch gleich als „zivile Streife“ aus, woraufhin der Kradfahrer um das Vorzeigen eines Dienstausweises bat.

Dem kam der angebliche Polizist, ein 24-jähriger Herner, nicht nach. An dieser Stelle war es dann Zeit, dass sich der 53-Jährige auswies. Er ist nämlich ein echter Polizist aus Herne! Den 24-jährigen „Kollegen“ kannte er natürlich nicht und verständigte dann auch eine echte Streife.

Eine Anzeige wegen Amtsanmaßung kommt auf jeden Fall auf den jungen Mann zu.

Warum er sich extra ein Blaulicht an sein Fahrzeug gebaut und dann eine Verkehrskontrolle durchgeführt hat, wissen wir nicht.

Die echte Polizei wird aber ihr Bestes geben, um dies zu klären.

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)