Herne [ots] Zwei falsche Telefon-Techniker haben einen Rentner im Herner Stadtzentrum um sein Erspartes gebracht. Die Polizei warnt vor der Masche und bittet um Zeugenhinweise.

Der Vorfall ereignete sich am Mittwochnachmittag, 29.09.2021, auf der Hermann-Löns-Str. Als es klingelte, öffnete der Senior (83) seine Wohnungstür. Weil er angeblich im Auftrag eines Telefonanbieters Leitungen kontrollieren müsse, ließ er der 83-Jährige den Unbekannten schließlich in seine Wohnung gelassen. Nach kurzer Zeit erschien ein zweiter angeblicher Techniker. Als beide nach rund zehn Minuten wieder verschwanden, bemerkte der 83-Jährige, dass Bargeld entwendet worden war.

So werden die Täter beschrieben: beide männlich und zwischen 25 und 30 Jahren alt; der erste ca. 180 cm groß, schlank, schwarze Haare, dunkler Mund-Nasen-Schutz und schwarz gekleidet; der zweite ca. 175 cm groß, ebenfalls dunkle Haare, einen hellen Mund-Nasen-Schutz und dunkel gekleidet.

Das Bochumer Kriminalkommissariat 13 bittet unter den Rufnummern 0234 9094135 oder 0234 9094441 um Zeugenhinweise.

Die Polizei appelliert: Lassen Sie niemals unbekannte Personen in Ihre Wohnung.
Wählen Sie im Zweifel den Polizeinotruf 110!

Mit Rat und Tat zur Seite stehen älteren Menschen auch die Seniorensicherheitsberaterinnen und -berater der Polizei. 60 Ehrenamtliche sind in Bochum, Herne und Witten aktiv und beraten Interessierte u. a. zu den Themen Betrug, Trickdiebstahl und Einbruchschutz. Kontakt unter 0234 9094055.

Weitere Informationen unter: https://bochum.polizei.nrw/sicherheitsberatung-fuer-senioren.

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)