Herne [ots] Einbrecher sind vermutlich durch Hundegebell gestört worden. Sie flüchteten durch ein Fenster im Obergeschoss.

Gegen 20:40 Uhr kehrte ein Ehepaar (61, 64) von einem kurzen Spaziergang mit ihrem Hund zurück in ihr Haus im Sehrbruchskamp, als das Tier ungewöhnlich heftig anschlug. Kurze Zeit später stellten die Hauseigentümer fest, dass vermutlich über die Terrassentür eingebrochen worden war. Vermutlich aufgrund des Hundegebells flüchteten der oder die Täter über ein Fenster im 1. Obergeschoss.

Die Kriminalpolizei nimmt Hinweise unter der Rufnummer 0234 9094135 (außerhalb der Bürodienstzeiten -4441) entgegen.

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)