Gelsenkirchen / Herne [hev] Der Herner EV baut seinen Sponsoring-Bereich weiter kontinuierlich aus. Die Fischbach Gruppe aus Gelsenkirchen ist ab sofort Exklusivsponsor der Grün-Weiß-Roten und bringt damit zwei ehemalige Spieler zurück an den Gysenberg.

„Das war schon eine extrem coole Zeit in Herne“, sagt Danny Fischbach, Geschäftsführer der Fischbach Gruppe. Vor zehn Jahren, in der Saison 2010/2011, spielte er für den HEV an der Seite von Lukas Heise, heute ebenfalls Geschäftsführer des Unternehmens. „Wir haben uns beim HEV kennengelernt und zusammen in einer WG gewohnt. Hier wurde definitiv der Grundstein unserer Freundschaft und auch der Zusammenarbeit gelegt“, so der ehemalige Verteidiger, der das grün-weiß-rote Trikot mit der Rückennummer 85 trug.

Die Entwicklung am Gysenberg verfolgen die beiden ehemaligen HEV-Spieler genau. „Wir haben aus der Ferne immer mitbekommen, was in Herne abläuft. Wir fühlen uns dem Verein noch sehr verbunden. Auch wenn wir sportlich nicht mehr unterstützen können, dann wollen wir auf anderen Wegen einen Beitrag leisten, damit der HEV noch erfolgreicher wird“, sagen Lukas Heise und Danny Fischbach.

„Können wir. Machen wir.“

Nach dem Ende seiner Eishockeykarriere übernahm Danny Fischbach den Stuckateurbetrieb seines Vaters, krempelte diesen in Zusammenarbeit mit Lukas Heise nach und nach um und entwickelte die Firma kontinuierlich weiter. Aus der Klaus Fischbach GmbH wurde die Fischbach Gruppe. Diese zählt mittlerweile mehr als 300 Mitarbeiter und macht einen jährlichen Umsatz von rund 120 Mio. EUR.

Ganz nach der firmeneigenen Devise „Können wir. Machen wir.“ steht die Fischbach Gruppe für modernes, intelligentes und lösungsorientiertes Bauen. „Das ist nicht einfach nur ein Slogan, sondern dieser Leitspruch wird bei uns täglich auf den Baustellen und im Hintergrund umgesetzt“, unterstreicht Danny Fischbach. Die Gruppe agiert sowohl als Generalunternehmer mit der Leistung des gesamten Netzwerks als auch mit einzelnen Gewerken.

Eine flexible Unternehmensstruktur, die Synergien schafft und es dem Team ermöglicht, Projekte agiler, selbstständiger und effizienter auszuführen als sonst in der Branche üblich. Egal, ob es um Wärmedämmung und Fassadentechnik, Malerarbeiten und Betonsanierung, Dacharbeiten, Gerüstbau, Fenster und Türen, TGA, Facility Management oder Digitales Baumanagement geht – die Fischbach Gruppe kann sämtliche Gewerke abbilden.

Die Fischbach Gruppe wird am Gysenberg extrem sichtbar
Die Fischbach Gruppe wird ab Saisonstart in der Hannibal-Arena extrem sichtbar sein. Sowohl in der Halle als auch außerhalb. Zudem ziert das Logo des Unternehmens in der kommenden Spielzeit die Hosen der ersten Mannschaft. „Ich kenne beide noch als Spieler beim HEV. Der Kontakt ist nie abgerissen. Es ist schön zu sehen, dass ehemalige Akteure unseren Weg begleiten wollen. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit“, sagt HEV-Geschäftsführer Jürgen Schubert zur „Rückkehr“ von Lukas Heise und Danny Fischbach an den Gysenberg.

Weitere Informationen:
www.herner-ev.com
www.fischbach-gruppe.de

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)