Herne [dgbherne] Die Gewerkschaften in Herne haben gewählt. Die Vertreterversammlung des DGB und seiner Mitgliedsgewerkschaften haben ihren bisherigen Stellvertretenden Vorsitzenden Peter Holtgreve (IG BCE) einstimmig für vier Jahre zu ihrem Vorsitzenden gewählt. Zu seinen Stellvertretern wurden Thorsten Hübler (ver.di) und Frank Heu (GdP) gewählt.

In seinem Geschäftsbericht machte der bisherige Vorsitzende Eric Lobach deutlich, dass der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften in der Gesellschaft in Herne fest verankert sind: „Wir sprechen mit allen. Wir bringen unterschiedliche Gruppen und Interessen zusammen. Wir machen in Herne das, was wir gewerkschaftsintern am besten können: Gemeinsamkeiten ausloten statt Differenzen suchen.“ Eine Ausnahme sieht Eric Lobach nur bei Rechtspopulisten und Rassisten: „Da gibt es keine Gemeinsamkeit, die man ausloten kann.“

So hat sich die Vertreterversammlung, die alle vier Jahre stattfindet, im Anschluss intensiv mit der anstehenden Bundestagswahl beschäftigt und einen Wahl-Aufruf beschlossen. Darin unterstützt auch der neu gewählte Vorstand die Kampagne „Bundestag Nazifrei“ und ruft seine Mitglieder dazu auf von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen, aber keine Rechtspopulisten und/oder Rassisten zu wählen.

Ein besonderer Dank ging von der Versammlung an Eric Lobach, der als Vorsitzender des DGB Herne in den vergangenen acht Jahren den DGB Herne vorstand.

Stefan Marx, DGB Regionsgeschäftsführer, überreichte ihm eine Aufmerksamkeit und betonte die gute Arbeit des DGB in Herne. „Ihr seid Teil der Stadtgesellschaft und es ist auch wichtig sich in alle relevanten Themen vor Ort einzumischen.“

Weitere Informationen: www.bundestag-nazifrei.de

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)