Herne / Münster [pm] Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe ehrt Barbara Merten mit Freiherr-vom-Stein-Medaille

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat in Münster 29 Mitglieder der westfälisch-lippischen Landschaftsversammlung (‚Westfalenparlament‘) feierlich für ihre besonderen Verdienste ausgezeichnet. Unter anderem wurde die ehemalige Parlamentarierin aus Herne und heutige Stadtverordnete, Barbara Merten, geehrt. Die Freiherr-vom-Stein-Medaille und der Ehrenring sind die höchsten Auszeichnungen des Kommunalverbandes.

Andreas Suermann, zweiter stellvertretender Vorsitzender der LWL-Landschaftsversammlung, würdigte Barbara Merten (CDU) für ihre Mitarbeit mit der Freiherr-vom-Stein-Medaille in Silber (s. Foto): „Frau Merten war elf Jahre Mitglied der Landschaftsversammlung. In der Zeit von 2009 bis 2020 war sie Mitglied im Schulausschuss, Gesundheits- und Krankenhausausschuss, Umwelt- und Bauausschuss, Landesjugendhilfeausschuss, Sozialausschuss und im Ausschuss Jugendheime.“

Zuvor dankte Klaus Baumann, Vorsitzender der LWL-Landschaftsversammlung, allen Mitgliedern der LWL-Landschaftsversammlung für ihr Engagement: „Wir sind heute hier, um Menschen zu ehren und zu gratulieren, die sich durch ihren besonderen persönlichen, ehrenamtlichen, gesellschaftlichen und politischen Einsatz, in unser Gemeinwesen eingebracht und verdient gemacht haben. Wir sind aber auch hier, um denen Dank und Anerkennung zu zollen, die der 15. Landschaftsversammlung nicht mehr angehören.“ Politisches Engagement setze immer auch den Willen voraus anzupacken, die Gesellschaft zu gestalten, gerechter zu machen und mit den Entscheidungen dafür zu sorgen, dass es die Menschen insgesamt in Zukunft besser haben werden.

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)