Herne [PM] Das DRK ist 100 Jahre alt geworden. Zum digitalen Festakt am 08.05., dem Weltrotkreuztag, waren alle eingeladen. Am 25.02.1921 wurde mit der Gründung des DRK-Dachverbands das Deutsche Rote Kreuz geschaffen, wie wir es heute kennen; ein eingetragener Verein mit föderaler Struktur. Bis dahin standen die weitgehend voneinander unabhängigen Männer- und Frauenvereine nur in lockerer Verbindung zueinander. Die Wurzeln des Roten Kreuzes auf deutschem Boden reichen zurück bis ins Jahr 1863. Gemeinsam mit den DRK-Gliederungen setzt sich der Bundesverband heute dafür ein, das Deutsche Rote Kreuz stetig weiterzuentwickeln und den Bedürfnissen der aktuellen Zeit gerecht zu werden. „Auch der Blutspendedienst begeht dieses Jubiläum.“ freut sich Stephan Jorewitz vom Zentrum für Transfusionsmedizin in Hagen und richtet seinen Blick auf einen weiteren Höhepunkt, den Weltblutspendertag am 14. Juni. Jorewitz ergänzt: „Wir laden alle herzlich ein zur Blutspende. Bitte reservieren Sie sich unter blutspende.jetzt im Vorfeld einen Termin und vergessen Sie Ihre medizinische Maske nicht.“ Weitere Informationen und Termine erhalten Sie auch kostenfrei unter 0800 1194911.

„Medizinische Maske“ definiert sich laut § 3 Abs. 1 der CoronaSchVO NRW wie folgt: „Medizinische Masken […] sind sogenannte OP-Masken, Masken des Standards FFP2 oder diesen vergleichbare Masken (KN95/N95).“

Aus Infektionsschutzgründen bittet der Blutspendedienst darum, auf Begleitpersonen zu verzichten sowie einen eigenen Kugelschreiber zu benutzen. Blutspender werden nicht auf Corona getestet – für die Übertragbarkeit des Coronavirus durch Blut gibt es keine Hinweise. Aktuell gibt es anstelle der Bewirtung zum Abschluss der Blutspende einen kleinen Imbiss als „Lunch-ToGo“.

Blut spenden kann jeder ab 18 Jahren; Neuspender bis zum 69. Geburtstag. Zur Blutspende muss immer ein amtlicher Lichtbildausweis mitgebracht werden. Männer dürfen sechs Mal und Frauen vier Mal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden müssen 56 Tage liegen. Für alle, die mehr über die Blutspendetermine in Wohnortnähe erfahren wollen, hat der DRK-Blutspendedienst West im Spender-Service-Center eine kostenlose Hotline geschaltet. Unter 0800 1194911 werden montags bis freitags von 8.00 bis 18.00 Uhr alle Fragen beantwortet.

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)