Herne [PM] Am 19.06.2021: Landeswettbewerbe des DRK und JRK Westfalen-Lippe in der „Homeoffice Edition“

Zu den Highlights im Rotkreuzkalender gehören in Westfalen-Lippe die Landeswettbewerbe. Die Vorbereitungen zum 68. DRK-Landeswettbewerb 2020 wurden durch Corona jäh gestoppt. Auch aktuell ist eine Großveranstaltung dieser Art in Präsenz nicht zu verantworten, deshalb entschied sich der DRK-Landesverband Westfalen-Lippe als Alternative zu einer erneuten Absage für die „Homeoffice Edition“: 13 DRK-Wettbewerbsgruppen werden sich am Samstag, 19.06.2021 Aufgaben u. a. aus dem Sanitätsdienst, der Wohlfahrts- und Sozialarbeit, dem Betreuungsdienst, der Blutspende, der Öffentlichkeitsarbeit und der Wasserwacht stellen. Gleichzeitig findet der digitale Wettbewerb für das Jugendrotkreuz (JRK) Westfalen-Lippe in der Altersgruppe 17 bis 27 Jahre statt. Für die sechs teilnehmenden Gruppen geht es um Aufgaben aus den Bereichen „Erste Hilfe“, „Nachhaltigkeit“, „Rotkreuzwissen“, „Soziales“, „Sport und Spiel“ und „Musisch-Kulturelles“. Alle Wettbewerbsteilnehmenden nehmen einzeln von ihren PCs aus teil, diskutieren die Aufgaben und mutmaßlichen Lösungen und werden dabei von Schiedsrichtern beobachtet.

Die DRK-Wettbewerbsgruppen kommen aus Detmold, Minden, Emsdetten, Herford, Herne, Ibbenbüren, Lemgo, Blomberg, Bühne, Marsberg, Arnsberg und aus Grenzach-Whyhlen (Badisches Rotes Kreuz). Außerdem beteiligen sich Mitglieder der Einsatzstaffel Westfalen am Wettbewerb. Die Jugendrotkreuz-Gruppen kommen aus Attendorn, Ibbenbüren, Lage, Dreierwalde, Iserlohn und Dortmund.

Landesrotkreuzleiterin Tanja Knopp und die stv. Jugendrotkreuz-Landesleiterin Nina Litzbarski werden die Wettbewerbe am 19.06.2021 um 10:00 Uhr eröffnen. Dies kann über Facebook und You Tube live verfolgt werden: https://www.facebook.com/DRKLaWe bzw. http://ogy.de/lawe21

Die Siegerehrungen ab 16:30 Uhr werden ebenfalls live gestreamt. Dabei werden auch die Sieger der bereits stattgefundenen Jugendrotkreuz-Wettbewerbe der 6- bis 9-Jährigen, der 10- bis 12-Jährigen und der 13- bis 16-Jährigen bekanntgegeben.

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)